Schlagwort-Archive: Positive Gedanken lernen

Tag 3: Was wäre, wenn …

Hi ihr Lieben,

gestern haben wir uns zusammen die Frage gestellt, was wir schon immer einmal machen wollten und es nie gewagt haben. Bei dem einen wird es vielleicht der Traum von der Selbstständigkeit sein, ein eigenes Restaurant eröffnen oder eine Strandbar. Bei dem anderen wird es vielleicht der Wunsch sein ein eigenes Buch zu schreiben, einen Zoo zu kaufen oder Modedesign zu studieren. Möglicherweise wird es aber der Bau des eigenen Hauses sein und die Planung einer kleinen Familie oder seine Zeit damit zu verbringen auf der Welt Gutes zu tun.

Heute erhöhen wir den Einsatz und fragen uns

3. Was würde ich tun, wenn ich aufwache und hätte plötzlich 6 Millionen Euro?

Wofür würdet ihr es einsetzen? Ändern sich dadurch die Prioritäten eurer Wunschliste?
Rücken Dinge in den Fokus, die ihr vielleicht weiter nach hinten geschoben habt, da euch nur das Startkapital dafür fehlt?

Wir sind gespannt.

Liebe Grüße
Eure Triumphmädchen

 

Exkurs: Glaub an dich – Du bist das Wunder! Tag 28

Hi ihr Lieben,

wow, wir sind bei Tag 28 angekommen, dem letzten Tag unserer Challenge. Wir hoffen, ihr seid alle noch an Bord. Heute geht es noch einmal darum, den Blick dafür zu schärfen, wie viel Gutes uns widerfährt. Auch in Situationen, die vielleicht nicht so positiv sind – vielleicht sind wir krank, vielleicht sind wir pleite, vielleicht haben wir Ärger im Job oder mit Freunden, trotzdem gibt es immer auch etwas Positives. Lassen wir uns für eine letzte Aufgabe darauf ein und wenm uns die Sicht auf die Dinge gefällt, können wir natürlich auch nach der Challenge immer noch für alles dankbar sein. 🙂

Tag 27: Erinnere dich an die Magie!
Mache dir bewusst, dass du bis zum heutigen Tag 280 Dinge gefunden hast, für die du dankbar sein kannst. Erinnere dich dann an die positiven Ereignisse, die dir gestern widerfahren sind und schreibe sie auf. Sei dankbar dafür, dass du sie noch behalten hast und in der Lage warst, sie aufzuschreiben. Bedanke dich innerlich für jedes einzelne Ereignis. 

Viel Spaß damit!

Eure Triumphmädchen

Dankbarkeit lernen – Tag 14

Hi ihr Lieben,

mit der aktuellen Aufgabe machen wir eine kleine Reise in die Zukunft.

Kennt ihr „Murphys Gesetz“?
Murphys Gesetz besagt, dass „alles was schiefgehen kann, auch schiefgehen wird“.
Wobei dies nur die verkürzte Version ist.
Im Original klingt Murphys Gesetz eigentlich so:

„Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“

Captain Edward A. Murphy

Wie Murphy zu diesem Ausspruch kam und wo das Gesetz eigentlich Anwendung findet, lest ihr hier.

Bestimmt ist euch Murphys Gesetz nicht unbekannt, oder? Wahrscheinlich habt ihr es selbst schon oft gesagt und auch geglaubt, wenn ihr mal wieder einen schlechten Tag hattet, an dem nichts so richtig funktionieren wollte.

Kennt ihr aber auch „Yhprums Gesetz“?

Es besagt „Alles was perfekt laufen kann, läuft auch perfekt“.
Wir drehen also heute Murphys Gesetz einmal rum und zwar ganz wörtlich.
(„Yhprums“ ist nämlich ein Ananym von „Murphys“ 🙂 )


Tag 14: Hab‘ einen magischen Tag

Gehe morgens nach dem Aufstehen als erstes deinen Tag in Gedanken durch
Schritt für Schritt.

Photo by Tim Mossholder on Pexels.com


Rufe dir jede Situation des Tages ins Gedächtnis, von der du weißt, dass sie eintritt.
Stell dir vor, wie sie zu deinen Gunsten ausgeht und bedanke dich dafür, dass alles gut lief. Stelle dir auch vor, wie du dich Abends vor dem Schlafengehen dafür bedankst, wie perfekt und toll dein Tag war.


Danach beendest du diese Aufgabe mit dem Satz:
Danke für die wundervollen Dinge, die heute auf mich zukommen werden.

Es wirkt sich also positiv auf euer Selbstbewusstsein, eure Zuversicht und damit auch euer Verhalten aus.



Durch diesen kleinen Trick, erhöht ihr eure Chancen um ein vielfaches, dass die Dinge sich wirklich so entwickeln, wie ihr es euch wünscht.
Zum Einen entspannt ihr damit euren Geist und somit auch euren Körper.
Ihr könnt nicht gleichzeitig entspannt und nervös oder verängstigt sein, was zur Folge hat, dass ihr lockerer an die Situationen rangeht.

Photo by Pixabay on Pexels.com


Indem ihr euch den Ausgang der verschiedenen Situationen vorstellet, schärft ihr euren Fokus für euer Ziel –
und wer sein Ziel kennt, findet auch immer einen Weg, dorthin zu gelangen 😉



Wie hoffen, euer Tag wird so super wie ihr ihn euch ausmalt.

Eure Triumphmädchen