Schlagwort-Archive: Mehr Freude empfinden

Dankbarkeit lernen – Tag 6

Hi ihr Lieben,

wie läuft die Challenge bisher bei euch? Schafft ihr es die kleinen Aufgaben in euren Alltag zu integrieren? Am leichtesten ist es, ein tägliches Ritual daraus zu machen. Ihr könntet beispielsweise morgens während dem Duschen eure 10-Punkte-Liste durchgehen. 📃

Ein Dankbarkeits-Journal ist auch eine tolle Möglichkeit. So könnt ihr im Nachgang sogar noch einmal darin blättern und es entsteht eine schöne Sammlung.
Einen kleinen Tipp, wie ihr neue Gewohnheiten besser zur Routine werden lasst, können wir euch auch noch mit auf den Weg geben.

Kennt ihr das Buch „Atomic Habit“ von James Clear? (Im deutschsprachigen Raum trägt das Buch den Titel „Die 1% Methode“.)
Darin beschreibt er, dass wir die Dinge, zu denen wir direkten Zugang haben, eher umsetzen, als jene, die nicht in unserem Sichtfeld sind.
Um euch ein praktisches Beispiel zu geben:
Legt euer Dankbarkeitsjournal auf euer Kopfkissen, wenn ihr morgens das Bett macht.
So liegt es abends griffbereit, wenn ihr euch schlafen legt. Sobald ihr es in der Hand habt, um es zur Seite zu legen, könnt ihr auch direkt eure Notizen machen.
Super, nicht wahr?

Wem es schwer fällt Dinge zu finden, für die er dankbar sein kann, wird an der neuen Aufgabe Spaß haben. Manchmal ist es schwierig das ganze Bild zu betrachten, wenn man sich selber mittendrin befindet. Wir hüpfen also aus dem Rahmen und wechseln den Blickwinkel. 🖼️


Tag 6: Alles funktioniert wie Magie
Stell dir vor, heute läuft den ganzen Tag ein Assistent hinter dir her, der alles aufschreibt, wofür du dankbar sein kannst. Heute besteht deine Aufgabe nämlich darin, achtsam durch den Tag zu gehen und wirklich alles Gute zu bemerken! Jedes Mal, wenn dein Assistent etwas gefunden hat, sage: Ich bin so dankbar für ……… – und fühle deine Dankbarkeit so intensiv wie möglich. 🙏


Wie steht es mittlerweile um eure „Dankbarkeits-Spürnase“? Fällt es euch leicht, die Dinge und Momente zu orten?

Eure Triumphmädchen