Schlagwort-Archive: inspiration

Inspiration #3: Das Frosch-Rennen

Hi ihr Lieben,

in unserem letzten Artikel „Gehe ALL IN“ haben wir euch empfohlen, jedem von eurem Projekt zu erzählen. Schaut euch den Beitrag an, wenn ihr wissen wollt, welche Vorteile euch das bringt.
Natürlich gibt es nicht nur positives Feedback und Support von euren Liebsten.
Neider oder Leute, die eben nicht den Mut haben, mehr aus sich zu machen, werden euch klein halten wollen.
Für solche Menschen ist es sehr unbequem, wenn ihr euch „bewegt“.
VORSICHT:
Es gibt gut gemeinten Rat, wie beispielsweise das alt bekannte „Fass die Herdplatte nicht an!“ Da macht es doch wirklich Sinn darauf zu hören, oder?
Es gibt aber auch Rat, der zwar gut gemeint, aber nicht gut gemacht ist.
„Kind, lern doch lieber etwas Vernünftiges, anstatt von Casting zu Casting zu rennen, du wirst nie ein großer Schauspieler. (Gott sei Dank haben das Leonardo DiCaprios Eltern nicht gesagt. 🙂 )
Und dann gibt es noch die Schwarzseher unter unseren Freunden, die Menschen, die uns nichts zu trauen: „Ach, das schaffst du nie. Du hast doch noch nie was durchgezogen. Du bist nicht talentiert genug.“
Ganz schön traurig, was unsere Ohren manchmal ertragen müssen.
Hin und wieder sollten wir lieber auf Durchzug stellen. 

Da kommt uns die Geschichte von diesem besonderen Froschrennen gerade recht.
Wir hoffen, ihr könnt etwas daraus mitnehmen.

Wir wünschen euch eine entspannte Auszeit
Eure Triumphmädchen

Eines Tages entschieden einige Frösche, einen Wettlauf zu veranstalten.
Um es besonders schwierig zu machen, suchen sie sich den höchsten Punkt eines großen Turms als Ziel aus. Am Tag des Wettlaufs versammelten sich viele andere Frösche, um ihnen zuzusehen.
Natürlich glaubte niemand von ihnen wirklich, dass es auch nur ein einziger zum Ziel schaffen könnte. Statt die Läufer also anzufeuern, riefen sie: „Oh je, die Armen werden es nie schaffen.“
„Das ist unmöglich.“
Das Publikum schien Recht zu behalten, immer mehr Frösche gaben auf und die Rufe gingen weiter: „Oh je, die Armen. Seht doch, sie werden es einfach nicht schaffen.“
Jeder einzelne der Frösche gab auf, bis auf einen einzigen, der unbeirrbar auf den Turm hinaufkletterte und das Ziel erreichte.
Die Verblüffung stand dem Publikum ins Gesicht geschrieben und alle wollten wissen, wie das möglich war.
Als sie ihn später fragten, wie er es schaffen konnte, den Wettlauf zu gewinnen, bemerkten sie, dass er taub war.

– Verfasser unbekannt