Schlagwort-Archive: 28 Tage Challenge

Exkurs: Glaub an dich – Du bist das Wunder! Tag 10

Hi ihr Lieben,

wow, wir haben bereits Tag 10 unserer Challenge erreicht. Das bedeutet: Wir haben 100 Dinge gefunden, für die wir dankbar sind. 🎉

Gar nicht schlecht, oder? Wir haben auch bereits herausgefunden, welche drei besonderen Menschen unser Leben bereichern. Heute gehen wir einen Schritt weiter. Wir geben heute auf jede positive zwischenmenschliche Begegnung acht und freuen uns darüber. Das kann ein Lächeln sein, jemand der uns die Tür aufhält oder eine gute Unterhaltung. 🌞

Tag 10: Magische Begegnung
Erkenne heute mindestens 10 positive Begegnungen, die dir den Tag versüßen, dir das Leben erleichtern oder du irgendwie davon profitierst. Danke diesen Personen dafür, was sie für dich getan haben. Entweder persönlich (damit gibst du ihnen gleich etwas zurück 🙂 ) direkt oder wenigstens in GeDANKEn.

Wir wünschen euch einen tollen Tag voller wunderbaren Begegnungen. 💕

Eure Triumphmädchen

Exkurs: Glaub an dich – Du bist das Wunder! Tag 9

Hi ihr Lieben,

„wer soll das bezahlen, wer hat das bestellt, wer hat so viel Pinke-Pinke, wer hat so viel Geld?“ 💰

Wir alle haben sie, wir alle hassen sie – Rechnungen. Trotzdem landen sie ständig ungefragt in unserem Briefkasten. Wenn wir die Größe besitzen diese dankend anzunehmen, verschwinden sie vielleicht und ärgern jemand anderen. 🙂 Lassen wir es mit der nächsten Aufgabe drauf ankommen.

Tag 9: Der Geld-Magnet 🧲

Nimm dir irgendwelche deiner unbezahlten Rechnungen und nutze die magische Power der Dankbarkeit, indem du auf die Rechnungen: Danke für das Geld! schreibst. Sei so dankbar, wie du nur kannst, für das Geld, um die Rechnungen zu bezahlen – ob du es hast oder nicht! Dann suche dir zehn Rechnungen raus, die du bereits bezahlt hast und schreibe auf jede Rechnung: Danke – bezahlt! Fühle dich absolut dankbar dafür, dass du das Geld hattest, um die Rechnungen zu bezahlen. 😊

Herzlichst

Eure Triumphmädchen

Exkurs: Glaub an dich – Du bist das Wunder! Tag 7

Hi ihr Lieben,

Sinn und Zweck unserer Challenge ist es, mehr Gefühl dafür zu entwickeln, dass das Leben gar nicht immer so bitter ist wie Chicorée.

Wir neigen allerdings häufig dazu, uns auf das Negative zu konzentrieren oder das Schlechte an einer Situation zu betonen. Selbst wenn wir etwas Positives sagen, schleicht sich schnell ein „eigentlich“ mit in den Satz. Wir erwarten das Negative in unserem Leben, wir lassen die Tür angelehnt, damit es ohne große Hürde hereinspazieren und es uns schwer machen kann. Und das Gute? Das beäugen wir kritisch von vorne, von hinten, von oben und unten. Wir trauen dem Braten nicht ganz, statt es willkommen zu heißen. 🤨

In Wirklichkeit ist es aber so, dass selbst eine Situation, die uns bedrückte, verletzte oder sogar fast zerstörte, immer auch eine positive Seite hat und sei’s drum, dass wir nur etwas draus lernten. Vielleicht hat sich dadurch aber auch eine weitere Situation ergeben, die unser komplettes Leben positiv verändert hat. Tag 7 gibt uns Gelegenheit genau darüber nachzudenken.🤔

Tag 7: Der magische Weg aus der Negativität
Wähle ein Problem oder eine negative Situation in deinem Leben, dessen Lösung oder Verarbeitung dir am wichtigsten ist. Liste zehn positive Dinge auf, die durch dieses Problem oder die negative Situation entstanden sind und für die du dankbar sein kannst. Das kann beispielsweise ganz simpel die Tatsache sein, dass du an der Situation gewachsen bist und deine eigene Stärke entdeckt hast. Am Ende der Liste schreibst du dreimal das Wort Danke dafür auf, dass es so gekommen ist.

Fällt es euch leicht die Dinge in einem anderen Licht zu sehen? Teilt eure Geschichte mit uns. 🙂 😊💕

Eure Triumphmädchen

Exkurs: Glaub an dich – Du bist das Wunder! Tag 5

Hi ihr Lieben,

„Geld macht nicht glücklich – aber wenn ich schon heulen muss, sitz‘ ich lieber auf einer Yacht anstatt in einer Ein-Zimmer-Wohnung.“ 💰

Um ehrlich zu sein: Niemand braucht Geld, um darin zu schwimmen. Wir benötigen es, um frei zu sein.

Frei, die Dinge zu erleben, die wir erleben möchten – frei, um Orte zu sehen, die uns faszinieren – frei, um uns zu verwirklichen. Um uns etwas leisten zu können, arbeiten wir den Großteil unserer kostbaren Zeit. In den meisten Fällen tun wir das für andere, sprich unsere Arbeitszeit wächst stetig, unser Einkommen aber nicht. Wir halsen uns einen Nebenjob nach dem anderen auf und drehen trotzdem jeden Cent um, während andere sich scheinbar „alles“ leisten können. Diesen Teufelskreis gilt es zu durchbrechen und dem Überfluss Platz in unseren Gedanken und unserem Leben zu schaffen. Wir wünschen euch viel Spaß mit der aktuellen Aufgabe.

Tag 5: Magisches Geld
Nimm dir ein paar Minuten Zeit und denke über deine Kindheit nach und all die Dinge, die dir kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Sei für jede Situation, an die du dich erinnerst, dankbar. Fühle das Wort Danke tief in deinem Herzen. Nimm dann einen 5-Euro-Schein und schreibe darauf: „Danke für all das Geld, das mir während meines Lebens gegeben wurde“.

Du kannst hierfür auch gerne ein Post-it auf den Schein kleben. 🙂 Trage die Geldnote den ganzen Tag bei dir und schau dir den Text mehrmals am Tag verteilt an. Sei wirklich dankbar dafür. Am Ende des Tages hängst du den Schein irgendwo hin, wo du ihn immer wieder sehen kannst. Er erinnert dich daran dankbar für die Fülle an Geld zu sein, die du während deines Lebens bereits bekommen hast. 💸

Bis morgen

Eure Triumphmädchen

P.S. Solltet ihr den Anfang unserer Challenge verpasst haben, findet ihr hier Tag 1.

Exkurs: Glaub an dich – Du bist ein Wunder! Tag 4

Hi ihr Lieben,

Stand heute haben wir bereits dreißig Dinge gefunden für die wir dankbar sind. Unser Stein bzw. Lieblingsstück liegt gleich neben unserem Bett und erinnert uns jeden Abend daran den Tag Revue passieren zu lassen und für eine bestimmte Sache dankbar zu sein. ❤️

Heute ging es darum drei Menschen in unserem Leben zu finden für die wir dankbar sind. Das kann ein Familienmitglied sein, das immer für uns da ist. Ein Mensch, der uns antreibt und an uns glaubt. Ein Vorbild, das uns inspiriert. Je mehr wir die Dankbarkeit Teil unseres Lebens werden lassen, desto mehr spüren wir auch die Veränderung.

Wir sind beispielsweise bereits jetzt schon gelassener und behalten auch in schwierigeren Momenten eine positive Einstellung. Wir erkennen, dass es selbst innerhalb einer „negativen“ Situation etwas Gutes gibt und sei es nur, dass wir daran wachsen können. Ein wichtiger Punkt bei der Erreichung unserer Ziele ist Durchhaltevermögen. 💪

Nur weniges fliegt uns zu; das meiste müssen wir uns hart erarbeiten oder sogar erkämpfen. Wir müssen am Ball bleiben und dafür ist eine Sache besonders wichtig – unsere Gesundheit!

Die Aufgabe für den morgigen Tag behandelt genau dieses Thema.

Tag 4: Wundervolle Gesundheit
Schreibe auf ein Blatt Papier den folgenden Satz: Das Geschenk der Gesundheit hält mich am Leben. Lege das Blatt Papier dorthin, wo du es den ganzen Tag im Blick hast. Lies dir die Worte an vier Gelegenheiten bewusst durch und sei dabei für deine Gesundheit so dankbar, wie du nur kannst.

Wir hoffen, ihr seid immer noch mit uns dabei. 🙂

Viel Spaß

Eure Triumphmädchen