Was wir eigentlich machen ..

Dem Zauber des Anfangs vertrauen …

Hi ihr Lieben,

nachdem der Startschuss gefallen ist und wir uns für eine starke Marke entschieden haben, geht die Arbeit erst richtig los.

Zur Zeit befinden wir uns sozusagen auf Entdeckungstour und arbeiten uns durch einen Berg an Informationen. Je mehr wir graben, desto geiler finden wir das Produkt. 🙂

Unsere Begeisterung alleine wird uns sicherlich nicht weiterbringen, es gilt nun sie auch auf andere zu übertragen.

Daher ist jetzt die wichtigste Aufgabe – neben dem Anmelden eines Gewerbescheins – uns zwei entscheidende Fragen zu stellen:

1) Wer ist unsere Zielgruppe? Wer ist dankbar für das Angebot?

2) Wo finden wir diese? Welche Kanäle können wir nutzen?

Am leichtesten beantworten sich solche Fragen in einem Brainstorming und da das Gehirn gerne in Bildern denkt, nutzen wir die Technik des Cluster-Verfahrens.

DSC_0235 (3)

Ausgehend von dem Schlagwort „Reisen“ dürfte wohl jeder Mensch die Zielgruppe sein, oder nicht?

Reisen erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Laut BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) reisten im Jahr 2016 weltweit circa 1,23 Milliarden internationale Touristen – das bedeutet einen Zuwachs von 4,6% zum Vorjahr. Das BMWi beruft sich hierbei auf die Welttourismusorganisation UNWTO. Doch der 0815-Urlaub in Holland oder der italienischen Adria mit zwei Liegen und einem Schirm ist längst nicht mehr hip. Besonders muss es sein: Schwimmen mit Schweinen in der Karibik, Klettern auf der Sydney Harbour Bridge, eine Safari durch den thailändischen Dschungel oder die Entdeckung der Welt per Kreuzfahrtschiff.

Da kommt ein exklusiver Reiseclub mit besonderen Angeboten doch gelegen?

Ganz so einfach ist es nicht. Vor allem, da viele in Deutschland die Angewohnheit haben allem Neuen erst einmal skeptisch gegenüber zu stehen.

Wer sind also ganz nüchtern betrachtet die richtigen Personen, zu denen das Produkt passt und die sich auch darüber freuen, dass wir ihnen WorldVentures vorstellen?

Hier das Ergebnis unserer Arbeit. Wir betrachten sowohl potenzielle Interessenten für die Mitglieschaft an sich wie auch für den Aufbau unseres Teams:

Mitarbeiter der Tourismusbranche, in der kompletten Dienstleistungskette, egal ob Zimmermädchen, Servicemitarbeiter, Stewardess oder Reiseveranstalter – niemand kennt das Produkt „Tourismus“ besser

Studierende in der Tourismusbranche, sie besitzen die Leidenschaft für das Produkt, lieben die Branche, suchen eine erste Stelle für den Einstieg oder einen flexiblen Nebenverdienst

Reiseblogger, wer entdeckt die Welt so wie sie? Ständig an anderen Orten, ständig auf der Suche nach dem Phänomenalen. #YouShouldBeHere könnte ihr nächster Beitrag sein

Geschäftsreisende, ständig reisen sie von Ort zu Ort, die Welt ist ihrer Heimat

„Club Lover“, jeder, der es liebt Teil einer Community zu sein. Neue Leute kennenlernen, Freunde finden, unter Gleichgesinntem sein. Wir gehen in Fitness- oder Golfclubs, lassen uns regelmäßig Kochboxen oder Outfits senden. Wir wollen dazu gehören, wir wollen zu etwas Besonderem gehören – Nur für Mitglieder! Die einzigartige Community erschafft dieses Gefühl weltweit zu Hause anzukommen und an jedem Ort dazu zugehören.

Sparfüchse, da sie immer auf der Suche danach sind mit möglichst geringen Mitteln viel zu erreichen. Bevor man sich mühesam auf mehreren Plattformen mehrere Angebote raussuchen und vergleichen muss, bietet der Reiseclub seine mehrfach ausgezeichnete Buchungsplattform – natürlich exklusiv für Mitglieder. Man entdeckt also Angebote, die für andere ganz unsichtbar bleiben. Für die Sparer unter uns ist auch der RateShrinker Melodie für die Ohren. Durch das Ansammeln von Punkten ist es außerdem möglich auf seinen Urlaub anzusparen und einen Teil über Punkte zu bezahlen.

Reisebegeisterte im allgemeinen und reisebegeisterte Pleitegeier im Besonderen, über den monatlichen Beitrag spart man Dreamtrips-Punkte an, über die man anteilig die Reise zahlen kann. Wirbt man dazu noch vier Mitglieder, entfällt der Beitrag komplett. Punkte gibt’s trotzdem. Beweist man Fleiß und Durchhaltevermögen als Repräsentant ist es langfristig sogar möglich kostenfrei zu reisen.

Außerdem ist das Produkt für jeden Vertriebler weltweit interessant. Einmal für die mit dem richtigen Riecher und vor allem für die, die das Reisen lieben.

Teil 1 unseres Brainstormings ist geschafft, wir kennen nun unsere Zielgruppen. Jetzt gilt es herauszufinden wo wir die Menschen finden, die dankbar dafür sind WorldVentures kennenzulernen.

Du fühlst dich angesprochen? Dann schreib uns gerne, wenn du mehr erfahren möchtest 🙂

Euch einen schönen Sonntag.

Eure Triumphmädchen

2 Gedanken zu „Dem Zauber des Anfangs vertrauen …“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s